Die Royal-Enfield-Geschichte - Eine Legende

1851 gründet George Towsend eine Mühle namens "Givry Works" in Hunt End, England. 20 Jahre später bringt George's Stiefsohn Foster eine der ersten Boneshaker (z.d. Knochenrüttler), ein Rad mit Stahl-Rahmen, hölzernen Rädern, Stahlreifen und hölzernen Pedalen in die Fabrik. Amüsiert über den neumodischen Apparat befanden George jun. und sein Team, dass sie ein geringfügig besseres Vehikel bauen könnten. George Townsend jun. betritt den boomenden Fahrrad-Markt mit einem patentierten gefederten Sattel und geht dann dazu über, Fahrräder und Fahrrad-Teile zu produzieren. Alles in Eigenregie und unter einem Dach.

1880 - Die Geburtsstätte ist die Townsend cycle company in Redditch, UK.

1892 wird die Marke Royal Enfield geprägt.

Nachdem Albert Eadie und Robert Walker Smith die Townsend cycle company übernahmen, benannten sie diese in The Eadie Manufacturing Company um. Kurze Zeit später bekommen sie einen Vertrag mit der Royal Small Arms factory in Enfield, Middlesex, für die Fertigung von Enfield-Gewehren. 

Zur gleichen Zeit stellen sie ihr erstes neues Fahrrad her: die Enfield!

Die Enfield wird durch die neue Firma vermarktet. Die Enfield Manufacturing Company Ltd.

Ein Jahr später werden die Räder der Öffentlichkeit vorgestellt und der Firmenname bekommt den Zusatz "Royal". Gleichzeitig erschien das legendäre Markenzeichen "MADE LIKE A GUN".

1901 wird das erste Enfield-Motorrad hergestellt.

1931 erscheint das Vorgängermodell des bekannten BULLET-Modells, das JS-Modell.

1949 kommt ENFIELD BULLET nach Indien. Zwei junge Geschäftsmänner, Herr Sundaram und Herr Shankar der Madras Motor Company beginnen die BULLET-Motorräder in die südlichen Hafenstadt Madras Indiens zu importieren.

1955 eröffnet das erste Werk in Madras, die Enfield India Limited Incorporated. Damit beginnt in Indien die neue Era des Motorradfahrens. Zu Beginn werden Bausätze nach Indien geschickt und dort montiert. Später folgt die Herstellung von Kotflügeln und Rahmen. Anschließend werden Motor-Kits aus England zusammengebaut und schließlich wird das gesamte Motorrad in Indien hergestellt.

1970 stellt Royal Enfield die Produktion in England ein. Damit endet die britische Version einer großen Motorrad-Legende in England - die Legende Royal Enfield bleibt. In Indien steigen dir Verkaufszahlen für die BULLET 350, sie wird inzwischen in die ganze Welt exportiert.

1994 übernimmt das Unternehmen Eicher Goodearth Ltd. die BULLET-Produktion in Indien und nennt diese um in Enfield Motors Limited

1999 gehen die Namensrechte wieder nach Indien, so dass die Klassiker nun nicht mehr offiziell "Enfield India" genannt werden müssen, sondern wieder original "Royal Enfield" heißen dürfen. Von der legendären "Royal Enfield BULLET" werden jährlich ca. 35.000 Bikes für In- und Ausland produziert. 

Und die Geschichte hält an. Die Produktion der klassischen und legendären Royal Enfield läuft und läuft und läuft ... und läuft nun auch über das Tipicamp in Breddorf.

Was ist das Besondere dieses Motorrades, dass sich über so viele Jahrzehnte unverändert gehalten hat?

Mit einer Enfield bekommst du nicht einfach ein Motorrad.

Du holst dir den Spirit der alten Zeit. Enfield fahren ist genussfahren im Hier und Jetzt und ganz nah dran. Mit einer Enfield beschleunigst du nicht, du entschleunigst. Du riechst die Felder, den Wald und dü spürst die Straße, den Feldweg und das Kopfsteinpflaster. Mit einer Enfield bist du in Kontakt, sie ist ein Hingucker auch für die Menschen, die nicht Motorrad fahren.

Glaube es nicht - probiere es aus. 

Textquelle: www.royalenfield-deutschland.de ; Royal Enfield Website ; Royal Enfield, the story of the company and the people who made it great 1851 - 1969 von Anne Bradford und Ray Knight, Amulree Publications ; Royal Enfield, the post war models von Roy Bacon, Nilton Publishing

Öffnungszeiten

NEUE ÖFFNUNGSZEITEN 

14:00 - 18:00 Uhr  Freitag 

10:00 - 16:00 Uhr  Samstag

Tipicamp
Sandortstraße 4
27412 Hepstedt

Telefon: 04283-6082676

mobil: 0172-7602858

email: info@tipicamp.de

Termine  2017

10.09.17 Tipi-Tribe ab 18:00 Uhr

16./17.09. Fahrt nach Einbeck zum Motorrad-Museum-PS-speicher.de :Start Sa. 16:00 Uhr mit Übernachtung--es gibt einen Irish-pub in Einbeck;)) - Wer mit will-einfach da sein...

Betriebsurlaub: geschlossen vom

     04.10 - 15.10...abends aber Tribe..

15.10.17 Tipi-Tribe ab 18:00 Uhr

23.10.17 Andersweltreise ab 18:00 Uhr

12.11.17 Tipi-Tribe ab 18:00 Uhr

20.11.17 Andersweltreise ab 18:00 Uhr

16.12.17 Saisonabschluß-Marktstände-Feuerparty......Bratwurstbiene.....

 

 

 

 

 

Weitere Infos unter Events / Kurse / Termine